Resort Citta Romana - Hellevoetsluis, Süd-Holland, 3221 LV, Niederlande

Museen

  • DSC00177
  • Droogdok
  • Afbeelding 049

Während Ihres Aufenthaltes im Ferienpark Citta Romana können Sie eine ganze Reihe von Museen mit unterschiedlichen Themen besuchen, sowohl in Hellevoetsluis als in der unmittelbaren Umgebung. Von der maritimen Geschichte von Hellevoetsluis bis hin zur Architektur von Rotterdam. Nachstehend finden Sie die Möglichkeiten:

  • Museum Ship Buffel ist ein einzigartiges Schiff, das Einblick in die Geschichte eines Teils der Königlichen Marine bietet. An Bord des Museumsschiffs Buffel wird die Geschichte sichtbar. Man kann Motoren in Betrieb sehen und erleben, wie das Schiff zu der Zeit aussah, als hier die Matrosen untergebracht waren. Die Geschichte lässt sich gut nachvollziehen durch den Film, der gezeigt wird. 
  • 12Noord Hinder ist ein Leuchtschiff, also ein schwimmender Leuchtturm und diente dazu, dass die Seeleute, auch bei Nacht und Nebel, ihre Position auf See präzise bestimmen konnten. Überflüssig geworden durch moderne Navigationsgeräte, liegt es jetzt als Museumsschiff im Hafen von Hellevoetsluis.
  • Jan Blanken Dry Dock.

    Im Jahre 1787 hatte Jan Blanken Pläne zur Modernisierung der Marinefestung Hellevoetsluis. Am bedeutendsten waren die Pläne bezüglich der Trockendocks, die bei der Restaurierung, Instandhaltung und dem Schiffsbau sehr effektiv waren. Um eine Vorstellung von der Festung Hellevoetsluis zu bekommen, die das Trockendock aus der Zeit von Jan Blanken beherbergt, ist ein Besuch im Besucherzentrum in der Festung sehr lohnenswert.

  • Das Nationale Feuerwehrmuseum in Hellevoetsluis ist das pulsierende Herz der Geschichte der Feuerwehr. Anhand der vielen erhaltenen Gegenstände und Objekte bekommt man ein wunderbares Bild von den Entwicklungen der Feuerwehr im vergangenen Jahrhundert.
  • Stadtmuseum Hellevoetsluis. Im Stadtmuseum sind Objekte zusammengestellt worden, die im Alltag der letzten zwei Jahrhunderte benutzt wurden. Dort können Sie alle möglichen Dinge sehen, die mit der Geschichte von Hellevoetsluis zu tun haben. Das Museum wird jedes Jahr zu einem anderen Thema eingerichtet, zum Beispiel Landwirtschaft, Spielzeug, Schmieden, Ausbildung, Berufe oder Schifffahrt.
  • Historyland Museum ist ein lehrreiches Geschichtsmuseum in Hellevoetsluis, wo man etwas über die Stadtgeschichte und die Natur erfahren kann, einschließlich Bauernhof, Spiegelsee, Zisterzienserturm, Miniatur-Felder und archäologischer Funde. Neugierig auf die Zeit, als die Mammuts hier herumliefen? Oder wie die Zisterziensermönche hier früher lebten? Dann ist das Historyland Museum genau das Richtige!
  • Streek Goeree-Overflakkee Im historischen Kern des Dorfes Sommelsdijk erwartet Sie eine Überraschung: eine Gasse aus dem siebzehnten Jahrhundert, in der eine Straßenseite als Museum eingerichtet ist. In einer Reihe von Häusern mit Treppengiebeln finden Sie das Museum des Landstrichs Goeree Overflakkee. Es ist ein abwechslungsreiches Museum für Jung und Alt. In 19 Abteilungen, wird die Geschichte der Insel umfassend und manchmal auf eine überraschende Art und Weise dargestellt. Tauchen Sie ein in die Atmosphäre vergangener Tage und unternehmen Sie eine Zeitreise durch 2000 Jahre Geschichte.
  • Inspiration Zentrum Gravelines in Ouddorp. Genießen Sie einen Panoramablick auf 26 Meter Höhe! Entdecken Sie auf einer geführten Tour das Grevelingenmeer und das Delta. Der Führer erzählt Wissenswertes über die Geschichte des Brouwersdam, Fakten über das Grevelingenmeer und verschiedene kulturelle Attraktionen auf Goeree-Overflakkee und Schouwen-Duiveland. Bei klarem Wetter schauen Sie vom Turm aus von der Maasvlakte 2 bis zur Zeeland-Brücke. In der direkten Umgebung liegt das schöne Naturgebiet Kabbelaarsbank und der Brouwersdam, wo extreme Strand- und Wassersportarten ausgeübt werden.
  • RTM Ouddorp. Machen Sie eine Reise in die Vergangenheit mit der Straßenbahn auf dem Brouwersdam. Schauen Sie von einem schwankenden Straßenbahnwagen aus auf die Boote auf dem Grevelingenmeer und lauschen Sie den Geschichten der Kontolleure der RTM, der größten Straßenbahngesellschaft in der Region. Das RTM-Museum auf der Nordseite des Brouwersdam zeigt eine schöne Sammlung von Dampf- und Diesellokomotiven, Personen- und Güterwagen.
  • Museum Rotterdam, ist das Museum über, für und von Rotterdam, damals und heute. Ein Museum der dynamischsten Stadt der Niederlande. Ein Museum, das nicht nur die Vergangenheit pflegt, sondern auch der Gegenwart viel Raum bietet. Zum Museum Rotterdam gehören mehrere Initiativen in der Stadt. Online finden Sie nähere Informationen. Ein besonders sehenswertes Museum ist das Museum Rotterdam ‘40-‘45 NU .
  • Kunsthal Rotterdam

    ist eine der führenden Kulturinstitutionen der Niederlande, mit einer dynamischen und immer wieder überraschenden eigensinnigen Programmierung. Das ikonische, coole Gebäude, 1992 von dem renommierten Architekten Rem Koolhaas entworfen, bietet sieben verschiedene Ausstellungshallen mit ca. 25 Ausstellungen pro Jahr, einem charakteristischen Auditorium und dem Kunsthalcafé mit seiner einzigartigen Atmosphäre. Ein Ort der Inspiration und Begegnung.

  • Openluchtmuseum De Duinhuisjes.

    Das Freilichtmuseum hat vier ursprüngliche Dünen-Bauernhöfe mit Nebengebäuden. Sie sind aus der Zeit zwischen 1850 und 1910. Drei Dünenhäuser wurden von den Dünen von Voorne auf das Museumsgelände verlegt und wieder im ursprünglichen Zustand aufgebaut. Auf dem Gelände befand sich bereits der Dünen-Bauernhof 'Duinstraat' aus dem Jahr 1910, der jetzt ein Kulturdenkmal ist. Die anderen Häuser sind nach dem Standort benannt, wo sie ursprünglich in Rockanje standen: Cabins Dijk, Kreekpad und Duinzoom. Die kleinen Häuser sind in dem Stil eingerichtet, wie er in der Umgebung von 1900 bis 1930 üblich war. Sie haben die gleiche Grundform, aber unterscheiden sich in Einteilung und Einrichtung, abhängig von den Berufen der Bewohner: Landarbeiter, Gärtner oder Kleinbauer. In dem Häuschen 'Duinzoom' werden wechselnde Ausstellungen zum Thema des Jahres gezeigt.

  • Historische Museum Den Briel In dem Museum kann man viel sehen, hören und erfahren über den Achtzigjährigen Krieg: alles über Johan van Barneveld und Prinz Maurits (lauschen Sie ihren Dienern). Wie war das noch mal mit dem Westfälischen Frieden von 1648? Wer war Alva und was war seine Inquisition? Was war ein "Ketzer" in jener Zeit?
    Den Feierlichkeiten zum 1. April 1572, die jährlich in Brielle stattfinden, wird ebenfalls Aufmerksamkeit geschenkt.


Reservierung

Umgebung
Resort Citta Romana